shutterstock.com - Vitalii Masliukov
shutterstock.com - Vitalii Masliukov

Aber auch die kulturelle Vielfalt begeistert und bietet eine riesige Fülle an Sehenswürdigkeiten, denn die Kulturen und Traditionen haben sich in dem einst von Sachsen, Friesen und Slawen bewohnten Bundesland sehr unterschiedlich entwickelt.

Ihr Urlaub in Niedersachsen führt Sie in wunderbare Regionen, die alle Möglichkeiten für einen unvergesslichen Urlaub offenlassen.

Niedersachsen

von den Bergen bis ans Meer


Niedersachsen ist nach Bayern das zweitgrößte Bundesland Deutschlands.
Als einziges Bundesland hat Niedersachsen Strand am Meer (der Nordsee) und gleichzeitig Berge, in denen man im Winter Ski fahren kann (den Harz). Allein durch seine Größe besitzt das Bundesland Niedersachsen inklusive dem eingebetteten Bundesland Bremen sehr unterschiedlich geprägte Regionen, die von der Nordseeküste mit den vorgelagerten Ostfriesischen Inseln bis zum Harz reichen.

Eine wunderschöne Nordseeküste, die blühende Lüneburger Heide, das vielseitige Osnabrücker Land, der mystische Teutoburger Wald, aber auch lebendige Städte wie Hannover, Braunschweig und Wolfsburg, all das ist Niedersachsen.

Faszinierende Naturregionen bieten Wanderern, Radfahrern, Wassersportlern und insbesondere auch Reitern ein unvergessliches Urlaubserlebnis. Ganz gleich, ob Sie sich für einen Badeurlaub mit Kindern an der Nordsee oder ein Wellnesswochenende im Harz interessieren, in Niedersachsen werden Sie fündig.

shutterstock.comc - Papillondream  - Pilsumer Leuchturm

Lage

Das Bundesland Niedersachsen liegt im Nordwesten Deutschlands. Es umschließt den Stadtstaat Bremen vollständig. Es grenzt im Norden an die Nordsee, den Stadtstaat Hamburg und Schleswig-Holstein, im Osten an Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, im Süden an Thüringen, Hessen und Nordrhein-Westfalen und im Westen an die Niederlande.

shutterstock.com - bpbnd
shutterstock.com - bpbnd - Greetsiel in Niedersachsen

Klima und Wetter

Das Klima in Niedersachsen ist im Norden durch den Atlantik bzw. die Nordsee geprägt. Nach Südosten nimmt es zunehmend kontinentale Züge an.

Im Jahresdurchschnitt fallen etwa 600 bis 800 mm Niederschlag. Nur die hoch über das Tiefland hinausragende Westflanke des Harzes erhält örtlich weit über 1200 mm. Die ergiebigen Regenfälle im Harz sind die Grundlage für die Fernwasserversorgung weiter Teile Niedersachsens und der Stadt Bremen. 

Geschichte

Eigentlich ist das Land Niedersachsen noch ziemlich jung – erst vor 70 Jahren wurde es am 1. November 1946 gegründet. Das bedeutet aber nicht, dass das Land keine Geschichte hat. Schon im 3. Jahrhundert kamen die ersten Menschen in das Gebiet, das heute Niedersachsen heißt, um hier zu leben.

Diese Siedler gehörten zum germanischen Volksstamm der Sachsen. Daher hat Niedersachsen auch seinen Namen und das Wappen mit dem weißen Pferd. In der Zeit zwischen 1803 und 1806 besetzte Frankreich unter der Führung des berühmten Kaisers Napoleon viele deutsche Staaten. Als Napoleon 1815 besiegt wurde, beschlossen die deutschen Länder ihre Macht neu zu verteilen. Das Königreich Hannover wurde jetzt ein Teil des „Deutschen Bundes“. Das war ein Bündnis vieler kleiner deutscher Staaten. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das heutige Niedersachsen Teil der britischen Besatzungszone.

Am 1. November 1946 wurde das Land Niedersachsen offiziell gegründet, indem die britische Militärregierung die Zusammenfassung der Länder Hannover, Oldenburg, Braunschweig und Schaumburg-Lippe zu einem neuen Land Niedersachsen anordnete. Während der Zeit der innerdeutschen Teilung wurde über den niedersächsischen Kontrollpunkt Helmstedt zur DDR, der sich von 1945 bis 1990 zum größten europäischen Grenzübergang entwickelte, die Hauptlast des Transitverkehrs nach West-Berlin abgewickelt.

shutterstock.com - Mapics
shutterstock.com - Mapics - Landeshauptstadt Hannover

Die Hauptstadt Hannover

Hannover ist eine moderne Metropole, eingebettet in idyllische Landschaften und ist geprägt von reizvollen Kontrasten. Als Ergebnis einer sehr wechselhaften Geschichte besitzt die ehemalige Hauptstadt des Königreichs Hannover und heutige Landeshauptstadt von Niedersachsen ein besonders ungewöhnliches Aussehen.

Neben eindrucksvollen historischen Bauwerken prägen auch viele moderne und innovativ gestaltete Gebäude das Stadtbild. Hannover ist aber auch grün.
Der Stadtwald, genannt Eilenriede, schlängelt sich auf 640 Hektar von Nord nach Süd. Dazu die Herrenhäuser Gärten, der Zoo, die vielen Parks, zwischen Stadt und Natur pur liegen oft nur wenige Meter. Zwölf Prozent Grünfläche, damit liegt Hannover an der Spitze der deutschen Großstädte.

Ob Rundgänge durch die Altstadt, ein Besuch auf einem der vielen Märkte in Hannover, ein Abstecher ins Nachtleben oder die ausgedehnte Shopping-Tour, Hannover verspricht viel Abwechslung. Internationale Bekanntheit erreicht Hannover durch seine regelmäßig stattfindenden Messen wie der Messe Hannover und der CeBIT. Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist das Neue Rathaus am Maschteich. Fast 100 Meter ragt die Kuppel des Neuen Rathauses in den Himmel.

Das 1913 fertiggestellte Bauwerk gehört ohne Zweifel zu den eindrucksvollsten Rathäusern in Deutschland. 

Beliebte Ferienregionen in Niedersachsen

Ferienregion Nordsee
shutterstock.com - Oliver Hoffman
Ferienregion Hannover
shutterstock.com - Mapics
Ferienregion Mittelweser
shutterstock.com - Dennis Radermecker
shutterstock.com - M.Wolf
shutterstock.com - M.Wolf
Oldenburger Münsterland
shutterstock.com - Zitzke
Lüneburger Heide
shutterstock.com - Nitpicker