shutterstock.com - Olgysha - Meersburg am Bodensee

Ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft –Sie können Ihren Aufenthalt am Bodensee spannend und abwechslungsreich zugleich gestalten.

Vierländerregion Bodensee

Genießen und erleben Sie den Bodensee!
Die meisten Besucher des Bodensees kommen wegen der einmaligen Mischung aus Kultur und Natur. Kaum eine Region hat so viele Kultursehenswürdigkeiten parat, wie die Landschaft zwischen Bregenz und Schaffhausen. Seinen persönlichen Favorit wird jeder für sich selbst küren.

Das Naturerlebnis steht dem kulturellen in nichts nach. Die Auswahl unterschiedlicher Landschaften kann kaum unterschiedlicher sein. Selbst alpines Gelände ist in Reichweite, wenn man einen Ausflug zum Säntis oder nach Vorarlberg unternimmt.

Jede Hektik wäre eine Verschwendung der vielen, teils hochkarätigen Sehenswürdigkeiten wie der Insel Mainau oder dem Städtchen Stein am Rhein, der zahlreichen Strandbäder die auf einen Sprung ins kühle Nass einladen und des Genusses sich in einer vielfältigen und einmaligen Landschaft zu bewegen.

Stadt Konstanz

shutterstock.com - Lukasz_Szwaj

shutterstock.com - Lukasz_Szwaj Konstanz

Stadt Brezenz

shutterstock.com -  trabantos
shutterstock.com - trabantos

Zahlen, Daten, Fakten

Der Bodensee ist ein Voralpensee und zählt mit einer Gesamtfläche von 536 km² zu den drei größten Seen Mitteleuropas. Seine Uferlänge beträgt insgesamt 273 km und die tiefste Stelle ist 254 m tief.

Im Durchschnitt erreicht der See jedoch nur eine Tiefe von rund 80 m. Der See liegt 395 m über dem Meeresspiegel und ist aufgeteilt in den Obersee und den wesentlich kleineren Untersee. Die beiden Seen sind mittels des Seerheins miteinander verbunden. Der nördliche Arm wird nach der dort liegenden Stadt Überlingen "Überlinger See" genannt, gehört allerdings noch zum Obersee dazu. An den Bodensee grenzen die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Der Name des größten Sees Deutschlands leitet sich vom Namen des Ortes Bodman ab, welcher sich
am westlichen Ende des Überlinger Sees befindet und auch namensgebend für das Bodanrück war.

Die größte Stadt am Bodensee, mit etwa 80.000 Einwohnern, ist Konstanz, welche sich am Seerhein
befindet. Seit dem Konzil von Konstanz (1414-1418) ist der See in vielen Sprachen nach der Stadt
Konstanz benannt, z.B. im Englischen "Lake Constance". Weitere größere Städte am See sind
Friedrichshafen, Bregenz und Lindau.

Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und Entdeckertipps am Bodensee

shutterstock.com - Yato Kenshin - Bodensee

Weinregion Bodensee

Am Bodensee treffen Weinbaugebiete und Weinkultur aus vier Ländern aufeinander. Doch alle haben eines gemeinsam: Der Weinbau hat bereits eine lange Tradition. Schon seit über zwei Jahrtausenden wird der Wein am See kultiviert: am deutschen Seeufer, im Rheintal des Kantons St. Gallen, im Thurgau und im Schaffhauser Blauburgunderland sowie in Vorarlberg und Liechtenstein.

Weltkulturerbe

Drei kulturelle Schätze am Bodensee finden sich sogar in der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Die Klosterinsel Reichenau und der Stiftsbezirk im nur fünfzig Kilometer entfernten St. Gallen, sowie seit 2011 auch die Prähistorischen Pfahlbauten rund um die Alpen mit zahlreichen Fundstätten in der
Vierländerregion Bodensee sind in die Weltkulturerbenliste aufgenommen.