Quedlinburg

shutterstock.com - Sina Ettmer Photography

Kontakt

Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH

Markt 2 06484 Quedlinburg
Telefon: +49 3946 / 905624
E-Mail: qtm@quedlinburg.de
Webseite: https://www.quedlinburg.de

Quedlinburg

Beeindruckende Architektur im nördlichen Harz

Im Westen des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und im nördlichen Teil des Harzes wartet mit Quedlinburg eine Stadt auf Besucher, die durch ihren historischen Baubestand begeistert. Mehr als 2.000 Fachwerkhäuser aus verschiedenen Jahrhunderten befinden sich im alten Stadtkern und sorgen für einen ganz besonderen Charme.

Zu den Highlights unter den Sehenswürdigkeiten in Quedlinburg gehören der Schlossberg und die Stiftskirche St. Servatius. Außerdem finden Sie bei einem Bummel durch die Altstadt mit ihrem typischen Kopfsteinpflaster überall historische Fachwerkhäuser und schmale Gassen mit kleinen Geschäften, Unterkünften und gastronomischen Betrieben. An der Stadtgrenze von Quedlinburg beginnen die Ausläufer des Harzes und somit ein Naturparadies für alle begeisterten Wanderer und Radfahrer.

Lage und Klima

Im nördlichsten Bereich des Harzes und im Westen von Sachsen-Anhalt liegt die Stadt Quedlinburg rund 50 Kilometer von der Landeshauptstadt Magdeburg entfernt. Da das Stadtgebiet im Regenschatten des Harzes liegt, fallen die Niederschläge besonders niedrig aus und Quedlinburg gehört zu den trockensten Städten Deutschlands. Gleichzeitig wird eine durchschnittliche Sonnenscheindauer von 1.422 Stunden pro Jahr erreicht.

Von Magdeburg aus fahren Regionalzüge zum Bahnhof in Quedlinburg und an den Wochenenden verkehren zusätzlich Fernzüge aus Berlin. Sie können jedoch ebenso mit dem PKW über die A 36 in den Urlaub nach Quedlinburg reisen. Da ein Großteil der Altstadt aus Einbahnstraßen besteht und kaum Parkmöglichkeiten vorhanden sind, empfiehlt sich für die Stadtbesichtigung jedoch die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Beste Reisezeit

ganzjährig
shutterstock.com - S-F

Highlights für die Stadt Quedlinburg

Das Wahrzeichen von Quedlinburg befindet sich auf dem Schlossberg und ist bereits aus größerer Entfernung sichtbar: die Stiftskirche St. Servatius. Weitere Highlights unter den sakralen Bauwerken der Stadt sind die etwa eintausend Jahre alte Wipertikirche und die Reste vom Marienkloster.

Außerdem befinden sich in der Altstadt zahlreiche unter Denkmalschutz stehende Fachwerkhäuser, die die mittelalterliche Kulisse der Stadt bilden. Der Schreckensturm ist der höchste Turm Quedlinburgs und ebenfalls Teil der Altstadt. Zudem sind das Rathaus mit dem imposanten Rathaussaal und der idyllische Brühlpark sehenswert. Zum Brühlpark gehört ein historischer Abteigarten, welcher nach alten Plänen wieder neu angelegt wurde und besichtigt werden kann.

Weitere Highlights in dieser Region

shutterstock.com - Fer Gregory
Kultur & Museen
shutterstock.com - LianeM
Kultur & Museen
shutterstock.com - Krasula
Natur erleben
shutterstock.com - Claudio Divizia
Kultur & Museen
shutterstock.com - Poznyakov
Wasserwelt
shutterstock.com - LianeM
Kultur & Museen

Kultur in der Region Quedlinburg

Die ersten Siedlungen im heutigen Stadtgebiet von Quedlinburg gehen bis in die Altsteinzeit zurück. Das Stadtrecht wurde Quedlinburg im Jahr 994 verliehen und in den folgenden Jahrhunderten wuchs die wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung stetig an. Von dieser mehr als 1.000 Jahre alten Stadtgeschichte zeugt heute das kulturelle Angebot in Quedlinburg.

Auf dem Schlossberg befindet sich das Stadtmuseum, welches über die Stadtgeschichte informiert. Außerdem gibt es im Stadtgebiet ein Fachwerkmuseum, das Mitteldeutsche Eisenbahn- und Spielzeugmuseum, das Klopstockhaus und die Lyonel-Feininger-Galerie. Zum kulturellen Angebot in Quedlinburg gehören auch verschiedene Großveranstaltungen, die jährlich stattfinden. Erwähnenswert sind der Kaiserfrühling, der Quedlinburger Musiksommer, die Quedlinburger Dixieland- und Swingtage und der Weihnachtsmarkt in der Adventszeit.

Tipps für die Stadt Quedlinburg

Der Selketalstieg ist ein wunderschöner Wanderweg. Er startet in Quedlinburg.
shutterstock.com - Bildagentur Zoonar GmbH

Direkt von Quedlinburg aus können Sie für einen aktiven Urlaubstag verschiedene Wanderwege nutzen und dabei den Harz zu Fuß erkunden. Hier beginnt auch der rund 75 Kilometer lange Selketal-Stieg. Er führt in mehreren Tagesetappen durch den Unterharz bis nach Stiege und ist vollständig ausgeschildert. Zusätzlich gibt es ab Quedlinburg kürzere Tagestouren und Rundwanderwege.

Eine Fahrt mit der berühmten Harzer Schmalspurbahn ist auch im Winter ein Vergnügen
shutterstock.com - ohenze

Direkt von Quedlinburg aus können Sie während Ihres Urlaubs zu ausgewählten Terminen mit der legendären Harzer Schmalspurbahn bis zum Brocken fahren. Die teilweise historischen Dampflokomotiven fahren auf der traditionellen Bahnstrecke durch den malerischen Harz zum wichtigsten und höchsten Berg: dem Brocken. Dabei sehen Sie die einzigartige Landschaft aus einer ganz besonderen Perspektive.

Vom Sternkiekerturm bietet sich eine wunderbarer Blick auf Quedlinburg
shutterstock.com - UllrichG

Was im Volksmund als Sternkiekerturm bezeichnet wird, nennt sich offiziell Lindenbeinscher Turm und gehört zur mittelalterlichen Stadtbefestigung. Der 42 Meter hohe Aussichtsturm ist einer der höchste seiner Art in Quedlinburg und kann von Urlaubern bestiegen werden. Er bietet von seiner Aussichtsplattform einen weiten Blick auf den Schlossberg, die Altstadt und das Umland Quedlinburgs.

Ausflugsziele für die Stadt Quedlinburg

Ausflugsziele - Suche
shutterstock.com - LianeM
Kultur & Museen
Homepage Sachsen-Anhalt Tourismus
Kultur & Museen
shutterstock.com - Poznyakov
Wasserwelt
shutterstock.com - Claudio Divizia
Kultur & Museen
shutterstock.com - Krasula
Natur erleben
shutterstock.com - Norman Kieb
Natur erleben
shutterstock.com - LianeM
Kultur & Museen
shutterstock.com - Mario Hagen
Fun & Action
shutterstock.com - imageBROKER.com
Natur erleben

Essen & Trinken – die Stadt Quedlinburg

Essen & Trinken - Suche