Elbe-Elster-Land

shutterstock.com - Jan 2020

Elbe-Elster-Land

Industrie trifft Natur

Das Elbe-Elster-Land bildet den südlichen Abschluss Brandenburgs, eine noch wenig bekannte, reizvolle Landschaft ein wenig abseits der großen Zentren Mittel- und Ostdeutschlands.

Aber genau diese versteckte Lage macht den Reiz der Region aus:
Wasser, Auen, Wald und kleinstädtische Idyllen, leicht von überall her zu erreichen. Acker- und Auengrünland wechseln sich ab; ebenso Kiefernwälder, Moore und Teiche, die Heimat von Wiesenbrütern, Fischottern und Bibern sind.

Hier kann man erleben, wie sich eine ehemalige Bergbaulandschaft in ein Naturparadies verwandelt hat und sich blühende Heide, sagenhafte Moorlandschaften oder romantische Streuobstwiesen mit den bizarren Bergbaurelikten der Vergangenheit verbinden.

Lage und Klima

Das Elbe-Elster-Land liegt im Süden des Landes Brandenburg an der historischen Grenze zwischen Preußen und Sachsen, wo die beiden Flüsse Elbe und Elster aufeinandertreffen. Östlich grenzt es die Niederlausitz, südlich an das Sächsische Elbland, westlich an Anhalt-Wittenberg und im Norden an die Fläming und den Spreewald.

Das Elbe-Elster-Land liegt mit seinem humiden Klima in der kühl-gemäßigten Klimazone, jedoch ist ein Übergang zum Kontinentalklima spürbar.

Beste Reisezeit

ganzjährig
shutterstock.com - LianeM

Highlights für die Region Elbe-Elster-Land

Natur pur

Die Ferienregion Elbe-Elster glänzt mit überaus reizvoller Natur. Einen großen Anteil an der Region nimmt der Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft ein. Eine absolute Augenweide ist die Heideblüte im August.

Ein Zeugnis der vorletzten Eiszeit ist die „Schwarze Elster“, die heute noch im südlichen Teil des Naturparks an der Grenze zu Sachsen das Niederlausitzer Urstromtal durchfließt. Am besten lässt sich die Region zu Fuß oder per Rad erkunden. Zum Wandern laden im Elbe-Elster-Land unter anderem die 18 Kilometer lange Wanderung "Silbergras und Heidesand" durch den Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft und die nur sieben Kilometer lange“ Lobentour“ durch ein Flachmoor ein.

 

 

Weitere Highlights in dieser Region

shutterstock.com - topseller
Natur erleben
shutterstock.com - Antonio Guillem
Wellness & Erholung
shutterstock.com - LianeM
Kultur & Museen
shutterstock.com - Yuliya Evstratenko
Fun & Action
shutterstock.com - LianeM
Natur erleben
shutterstock.com - Roman Samborskyi
Kultur & Museen

Kultur in der Region Elbe-Elster-Land

shutterstock.com - Bjoern Wylezich

Industriekultur

Über mehrere Jahrhunderte fand im Elbe-Elster-Land der Abbau von Bodenschätzen statt. Waren es zunächst Lehm für Ziegel bzw. Raseneisenstein und Grauwacke, die zum Bau von Kirchen und Straßen verwendet wurden, so erkannte man bald in den feuchten Niedermoorstandorten Ton und Torf als wertvolle Materialien für das einheimische Handwerk bzw. als Brennstoff.

Vor mehr als 150 Jahren begann dann das Schürfen nach dem „Schwarzen Gold“, der Kohle. Beträchtliche Flächen des heutigen Naturparks wurden seit 1847 durch den Braunkohlebergbau geprägt. Insgesamt hinterließen hier mehr als 40 Gruben sowie 7 Brikettfabriken ihre Spuren.

Das Besucherbergwerk F60 (Kohleabbau), die Brikettfabrik Louise und das Kraftwerk Plessa dokumentieren das einstige enge Nebeneinander von Braunkohle, Land und Mensch.

Tipps für die Region Elbe-Elster-Land

shutterstock.com - photolike - F60
shutterstock.com - photolike

F60

Die Ende der 1980er-Jahre erbaute Förderbrücke in der Gemeinde Lichterfeld-Schacksdorf war bis 1992 als die letzte dieser Bauart im Einsatz.

Das liebevoll als „liegender Eifelturm“ bezeichnete Bauwerk ist mit 502 Metern sogar 182 Meter länger als das französische Ebenbild. Mit einer Breite von 204 Metern und einer Höhe von knapp 80 Metern wirkt die Stahlkonstruktion auf Besucher mehr als beeindruckend. Sie ist zweifellos das spektakulärste Relikt des Braunkohletagebaus in der Lausitz.

Sehenswertes Industriedenkmal und lohnendes Fotoobjekt: Kraftwerk Plessa
shutterstock.com - LianeM

Wie Anfang des 20.Jahrhunderts Braunkohle zu Strom wurde, erfährt man im „ältesten Kraftwerk der Welt“. Wie die Türme eines riesigen Gotteshauses ragen die beiden 100 Meter hohen, klinkerroten Schornsteine des Kraftwerks in Plessa in den Himmel. Von der Bausubstanz ist das Kraftwerk, welches von 1927- 1992 Strom aus Lausitzer Braunkohle produzierte und das älteste Kraftwerk der Welt ist, erhalten geblieben. Heute präsentiert sich das Industriedenkmal als Museum und moderner Eventort.

Wandermarionettentheater
shutterstock.com - Dziurek

Die Region gilt als Geburtsstätte des traditionsreichen Sächsichen Wandermarionenttentheaters. Seit Beginn des 19. Jahrhunderts lassen sich Puppenspielerfamilien in vielen Orten nachweisen. Das Bad Liebenwerdaer Kreismuseum beschäftigt sich in einer Dauerausstellung mit dieser Tradition, die mit dem Aufkommen von Film und Fernseh fast verloren ging. Alljährlich findet im Herbst ein einwöchiges internationales Marionettentheaterfestival statt.

Jetzt direkt Ihre Ferienunterkunft buchen

Sie suchen ein passendes Hotel, eine Pension oder Ferienwohnung in dieser Region?
Nutzen sie die nachfolgende Buchungsplattform und geben Sie Ihren gewünschten Reisezeitraum ein.

Booking.com

Ausflugsziele für die Region Elbe-Elster-Land

Ausflugsziele - Suche
Homepage Paintball Klärwerk
Fun & Action
Homepage Brikettfabrik "LOUISE"
Kultur & Museen
Homepage AIRBUS A320 SImulator
Fun & Action
Homepage Tierpark Herzberg
Natur erleben
Homepage Kräuterhof Bönitz
Kultur & Museen
Homepage Museum im Schloss Sonnenwalde
Kultur & Museen
Homepage Kloster Marienstern
Kultur & Museen
Homepage erlebnisReich Naturparkhaus
Kultur & Museen
Homepage Bauernmuseum Lindena
Kultur & Museen

Interessante Orte & Städte für die Region Elbe-Elster-Land

Elsterwerda

Im Süden des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft liegt die Kleinstadt Elsterwerda. Der Ort gehörte bis 1815 zu Sachsen und wurde erst danach Preußen zugeschlagen.

Besonderes Highlight der Stadt ist das Schloss Elsterwerda. Es enstand im 17. Jahrhundert an Stelle einer alten mittelalterlichen Burg. 1727 kam es in den Besitz des berühmten sächsischen Kurfürsten August dem Starken, der dem Schloss heutige Gestalt verlieh. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts diente das Schloss als Lehrerseminar. 

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die evangelische Kirche St. Katharina im Stadtzentrum, die kleine katholische Kirche Schmerzhafte Mutter von 1913 und das Rathaus, eines der ältesten Gebäude der Stadt.

Das alljährlich im Mai stattfindende Frühlingsfest zieht tausende Besucher aus der Umgebung an. Weitere Highlights im Veranstaltungskalender sind der von Mai bis November monatlich abgehaltene Grüne Markt und der Weihnachtsmarkt im Dezember.

shutterstock.com - LianeM

Orte & Städte – Elbe-Elster-Land

Der Kirchturm von Bad Liebenwerda im Sonnenuntergang
shutterstock.com - Stimmungszauber
Natürlich. Herzlich. Gastlich.
Blick auf das Schloss Doberlug
shutterstock.com - LianeM
Barocke Idealstadt
Das barocke Elsterschloss ist das Highlight in Elsterwerda
shutterstock.com - LianeM
ist einen Besuch wert!
Das Finsterwalder Schoss in der Dämmerung
shutterstock.com - LianeM
Die Sängerstadt
Schloss Grochwitz in Herzberg
Bild von Hans Benn auf pixabay
Die Stadt mit Herz
Die Elstermühle in Plessa
shutterstock.com - LianeM
Mitten im Elbe-Elster-Land

Essen & Trinken – die Region Elbe-Elster-Land

shutterstock.com - gresei

Niederlausitzer Heidelamm

Pünktlich zur Heideblüte steht diese Spezialität auf den Speisekarten gut bürgerlicher Restaurants. In freier Natur aufgewachsen gibt das Lamm ein köstliches Fleisch und wird zu vielerlei Gerichten verarbeitet.

shutterstock.com - Markus Mainka

Apfel in allen Variationen

Die Ferienregion Elbe-Elster-Land ist Apfelland. Hier wachsen und gedeien unzählige alte Sorten. Wer möchte, kann sich per Rad auf die Apfelroute machen und unterwegs an vielen Stationen mehr über das leckere Obst erfahlren.

Die Community von
Meine Ferienregion

Ihr habt einen Gastronomietipp für uns?
Gerne nehmen wir eure Vorschläge in unser Verzeichnis mit auf. Schreibt und einfach eine E-Mail an gastronomie@meine-ferienregion.de.
Wir freuen uns auf eure Beiträge.

Essen & Trinken - Suche

Campingplätze für die Region Elbe-Elster-Land

Ein Campingurlaub ist eine tolle Gelegenheit um draußen aktiv zu sein und an Aktivitäten, von denen Sie schon als Kind geträumt haben, teil zu nehmen. Denken Sie z.B. an Bootfahren, Angeln, Schwimmen, Badminton spielen, Schnorcheln, Wandern und Bergbesteigen. Und das Schönste daran ist, dass Sie Ihre Kinder und Mitreisenden mit Ihrer Begeisterung für diese Aktivitäten anstecken.
Ihr habt einen Vorschlag für uns? Dann meldet euch bei uns unter camping@meine-ferienregion.de. Wir freuen uns auf Deinen Vorschlag.