Es ist nicht genau überliefert, aus welchem Jahr das alte Fachwerkhaus im Weierbächle 3 in Zell-Weierbach stammt. Im Sandsteinbogen über dem Eingang zum Weinkeller ist die Jahreszahl 1800 eingraviert. Die Fensterläden weisen sogar barocke Beschläge auf. Das Haus könnte also noch älter sein.  

Nun planen Jochen Basler und Kirsten Pieper, das unter Denkmalschutz stehende Haus für ihr im Jahr 2017 neu gegründete Weingut Pieper Basler umzubauen. Im hinteren Gebäudeteil sollen eine Probierstube und ein Verkaufsraum entstehen. Damit soll im Weierbächle 3 die lange Tradition des Weinbaus der Familie Basler aus Zell-Weierbach fortgeführt werden.

​Das Weingut Pieper Basler hat bislang nur einen ganz kleinen, eigenen Weinkeller mit wenigen Fässern und Tanks. Die Weine werden zum größten Teil im Weinkeller von Jürgen von der Mark in Bad Bellingen ausgebaut.  

Während der Zeit des Umbaus werden wir den ursprünglichen Weinkeller provisorisch herrichten. Auf Anfrage öffnen wir gerne die Tore für Sie, damit Sie unsere Weine dort verkosten und kaufen können.

Öffnungszeiten: 

In der Zeit des Umbaus  haben wir jeden ersten Donnerstag im Monat von 17 bis 20 Uhr unseren Weinkeller im Weierbächle 3 in Offenburg-Zell-Weierbach zum Verkauf und zur Verkostung geöffnet.