shutterstock.com - rphstock

shutterstock.com - rphstock

youtube.com - RLPTourismus

Unberührte Landschaften, Burgen und Burgruinen sowie die größte Bundsandstein-Felslandschaft Europas kennzeichnen diese Region.

Die Pfalz ist weites schönes Land und die Menschen sind erdverbunden, weinverliebt und sympathisch. Eben mit einem sonnigen Gemüt in einer sonnenverwöhnten Landschaft.

Ferienregion Pfalz - Zum Wohl. Die Pfalz

Die Pfalz, südlichste Region in Rheinland-Pfalz hält, was die Kompassnadel verspricht. Hier meinen es Wetter und Klima besonders gut und wer die Weiten des Pfälzer Waldes in Richtung Rheintal hinter sich lässt, für den eröffnet sich fast ein Garten Eden, wo Mandelbäume schon im Frühjahr rosa Blütenträume entfachen, im Sommer Feigen, Zitronen und mächtige Oleanderbüsche die Höfe und Gärten bevölkern und im Herbst ein mit Sonne und Aromen gefülltes Rebenmeer zur Lese schreitet.

Entlang der Deutschen Weinstrasse gedeihen urwüchsige Weindörfer mit den markant roten Sandsteintoren, die eine südliche Heiterkeit ausstrahlen. Bekannte Lagen, renommierte Weingüter und historische Weinstädte wie Deidesheim, Wachenheim, Neustadt oder Edenkoben liegen auf dem Weg. Der Naturpark Pfälzerwald, das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands, ist Teil des grenzüberschreitenden Biosphärenreservates der UNESCO, nämlich des Biosphärenreservates Pfälzer Wald-Vosges du Nord.

Burgen und Schlösser in der Pfalz

Freuen Sie sich bei Ihrem Urlaub in der Pfalz auf eine Reise in die Vergangenheit:

Etwa 500 Burgen und Schlösser sind Zeugen der Geschichte. Diese "Burgendichte" zeigt einmal mehr, dass die Pfalz einst als Zentrum königlicher und kaiserlicher Macht galt. Die meisten der Bauwerke sind auch heute noch sehr gut erhalten und laden Sie ein, besichtigt und erkundet zu werden.

Zu den besterhaltenen Bauten zählt die Burgruine Landeck, die noch aus der Zeit der Stauffer stammt.

Sie umfasst ein großes Angebot an Besichtigungsmöglichkeiten und gastronomischen Einrichtungen und ist gleichzeitig auch Austragungsort für zahlreiche Veranstaltungen, so auch für das älteste mittelalterliche Burgfest der Pfalz.

Blicken Sie zurück in die Geschichte und erfahren Sie Alles, was Sie schon immer über die damalige Zeit wissen wollten – ein Erlebnis für die ganze Familie!




Karte Allgäu
shutterstock.com - haveseen

 shutterstock.com - haveseen - Burg Eltz

Wandern in der Pfalz: Wandermenü Pfalz

So vielfältig wie die Landschaft der Pfalz sind auch die Möglichkeiten, hier aktiv den Urlaub zu genießen Über 12.000 Wander-Kilometer führen an bizarren Felsen und trutzigen Burgen vorbei. Entdecken auch Sie auf Ihrer Wanderung den "Pfälzer Hüttenzauber" – ob bei der Veranstaltung selbst, oder auf eigene Faust – über 100 Hütten laden zur Rast ein.

Durch geheimnisvolle Wälder stromern, an romantischen Lichtungen rasten und dem Rascheln, Rauschen, Knistern und Knacken des Waldes lauschen – dieses ganz besondere Naturerlebnis bietet eine Wanderung auf dem Pfälzer Waldpfad.

Auf insgesamt mehr als 140 Kilometern zwischen Kaiserslautern und Schweigen-Rechtenbach können Sie die Vielfalt der Pfälzer Wälder erleben und entdecken, wie viel Leben am Boden, in den Stämmen und hoch in den Baumwipfeln steckt. Dazwischen beeindrucken immer wieder atemberaubende Schluchten und herrliche Ausblicke auf die Weiten der Pfalz. Für alle Wander- und Weinfreunde bietet sich am Pfälzer Weinsteig die perfekte Kombination beider Leidenschaften.

Hier kann man die Schönheiten des Weinlandes Pfalz für sich entdecken, betörende Aussichten genießen und dabei immer wieder gemütlich einkehren.

Radvergnügen pur.

Radfahren in der Pfalz

Hier kommt wirklich jeder Radfreund auf seine Kosten - und das im wahrsten Sinne des Wortes: So unterschiedlich das Landschaftsprofil der Pfalz, von den Höhen des Pfälzerwaldes bis zur Rheinebene, so vielfältig sind auch die Streckenprofile der Radwege.

An weiten Weinbergen vorbei radeln, das mediterrane Flair genießen und die pfälzische Lebensart entdecken – auf dem Radweg Deutsche Weinstraße ist Fahrrad fahren, ein wahrer Hochgenuss. Der parallel zur Deutschen Weinstraße verlaufende, 95 Kilometer lange Radweg zwischen Bockenheim und Schweigen-Rechtenbach folgt den Ausläufern des Pfälzerwaldes und bietet abseits der Hauptverkehrswege atemberaubende Panoramen.

Zwar ist der Weg mit einigen Steigungen versehen, doch die vielen romantischen Pfälzer Weindörfer entlang der Strecke bieten immer wieder gute Möglichkeiten für eine kleine Verschnaufpause, z.B. mit einer leckeren Wein- oder Traubensaftschorle. Im Mountainbikepark Pfälzerwald fordern 300 Radkilometer so manchen hart gesottenen Mountainbiker heraus: Downhills, Singletrail-Parcours, enge Kehren oder auch mal "holpriges" Wurzelgeflecht ... wer die Herausforderung sucht, wird sie in der Pfalz finden!

shutterstock.com - U.J. Alexander
shutterstock.com - U.J. Alexander - Mountainbike fahren im Pfälzer Wald
shutterstock.com - Maridav

shutterstock.com - Maridav - Trekking im Pfälzer Wald

Trekking in der Pfalz

Schon seit mehreren Jahren bietet der Pfälzerwald die Möglichkeit, Abenteuer, Wildnis und Abgeschiedenheit zu genießen.

Der Verein Südliche Weinstrasse e.V. hat in Kooperation mit Landesforsten Rheinland-Pfalz insgesamt zwölf Trekkingplätze in der Pfalz zwischen dem Donnersberg im Norden und der Burgruine Guttenberg im Süden angelegt, die seitdem jedes Jahr von mehr Gästen besucht werden.

Hier trifft man Väter mit ihren Kindern genauso wie Globetrotter, die schon viele Regionen der Welt bereist haben, und sich nunmehr auch vom Pfälzerwald begeistern lassen. Auf den Trekkingplätzen ist das Übernachten im Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald im eigenen Zelt ganz offiziell erlaubt. Die zum Übernachten ausgewiesenen Plätze liegen etwas abseits der Ortschaften und der gängigen Wanderwege in Gebieten, die für den Natur- und Wasserschutz unbedenklich sind.

Essen & Trinken in der Pfalz

Ein Paradies für Weinfreunde: Die Pfalz ist das zweitgrößte deutsche Weinanbaugebiet mit einer Größe von mehr als 23.000 Hektar und bietet somit ein besonderes und umfangreiches Angebot für Weinliebhaber.

Dank besonders mildem Klima ist die Region bestens für den Weinanbau geeignet. Insgesamt 45 rote und 22 weiße Rebsorten werden in der Pfalz angebaut. Die wichtigste Anbausorte in der Pfalz ist der Riesling, auch der "König der Weißweine" genannt. Bereits seit 2008 darf sich die Pfalz als größtes Riesling-Anbaugebiet benennen – eine besondere Auszeichnung. Wer möchte nicht sagen können, dass er bereits Spitzenrieslinge von der Mittelhaardt, dem nördlichen Anbaugebiet, unmittelbar nach ihrer Herstellung gekostet hat?

Nicht nur der Wein hat seinen festen Platz in der Pfälzer Küche, auch viele andere Gerichte und Köstlichkeiten zeichnen die Pfalz als "wahres Genießer-Eldorado" aus und laden zum Genießen ein. Das wohl bekannteste Gericht ist der Pfälzer Saumagen. Bekannt wurde das Fleischgericht durch Altbundeskanzler Kohl, der den Pfälzer Saumagen Gästen wie Michael Gorbatschov, Margret Thatcher oder König Juan Carlos von Spanien servieren ließ. Ein mediterranes Flair entsteht vor allem durch die Zitronen, Feigen und Kiwis, die hier besonders gut reifen. Ob in den Straußwirtschaften oder der Vielzahl an Restaurants, nirgendwo sonst lassen sich die heimischen Produkte so genießen, wie hier.