Urlaub am Kaiserstuhl buchen

Urlaub am Kaiserstuhl

Zum Wandern, Radfahren oder einfach zum kaiserlich Genießen.

Zwischen Schwarzwald und den Vogesen liegt der Kaiserstuhl mitten in der Oberrheinischen Tiefebene.

In seiner weitesten Ausdehnung ist der Kaiserstuhl 16 Kilometer lang und 12,5 Kilometer breit. Von weither kann man schon den Sendeturm des SWR auf dem 560 Meter hohen Totenkopf  - dem höchsten Berg des Kaiserstuhls – sehen.

Das einmalige Klima am Kaiserstuhl beherbergt eine üppige Pflanzen- und Tierwelt mit z.B. über 30 Orchideenarten oder seltenen Tieren wie der Gottesanbeterin oder der Smaragdeidechse . Die Gegend  gilt als das sonnenreichste und wärmste Gebiet in ganz Deutschland und liegt im Regenschatten der Vogesen.

Beste Reisezeit

Vulkanischer Ursprung

Geologisch ist der Kaiserstuhl von vulkanischen Ursprung, aber  im Wesentlichen (85%) vom  Löss geprägt, was man in den bizarren Hohlwegen auf den umfangreichen, geschlossenen Lößflächen vor allem im Norden, Osten und Südosten selbst erleben kann.

Die Kraft der Sonne wird durch das große Rückstrahlvermögen des Löss verstärkt. Deswegen fühlen sich die Rebstöcke da am wohlsten, wo Löß liegt und am Kaiserstuhl  wächst fast überall Wein im Terrassenbau. Überzeugen Sie sich selbst bei einer Kellereibesichtigung oder bei einem der vielen Weinfeste.
Das Wetter war auch der Grund, warum die Kaiserstuhlregion  sehr früh besiedelt wurde. Es gibt Funden 3500 Jahre v. Chr. und bereits die Römer haben den Weinbau am Kaiserstuhl kultiviert.

Der Kaiserstuhl verfügt über viele malerische Winzerorte, die ihren ursprünglichen Charakter bewahrt haben und in denen man  in gemütlichem Ambiente ein Gläschen Wein genießen kann. Zwischen den Weinorten kann man das ganze Jahr über hervorragend wandern.

Die Lage

 

Die verkehrsgünstige Lage ermöglicht aber auch Ausflüge  in den nahen Schwarzwald, dieSchweiz, das Elsass und die Vogesen.

Die Ferienregion Kaiserstuhl erstreckt sich wie eine Insel im Oberrheingraben. Das kleine Mittelgebirge mit vulkanischem Ursprung erhebt sich nahe der Stadt Freiburg in den Landkreisen Emmendingen und Breisgau Hochschwarzwald.  In und am Kaiserstuhl liegen 21 malerische Gemeinden und Orte mit langer Weinbautradition.

Wenn vom Kaiserstuhl die Rede ist, denkt man fast automatisch an den Kaiserstühler Wein.

Die einzigartige Terrassenlandschaft und die Natur mit dem wärmeliebenden Pflanzen und Tieren lassen sich am besten mit einer Wanderung  erkunden.

Im Naturschutzgebiet Taubergießen können Naturliebhaber die alten Rheinarme mit Stocherkähnen befahren. Im malerischen Schwarzwald locken etliche Bergwerke und Besucherminen die Gäste in eine längst vergangene Zeit. Ein Bummel durch die wunderschöne französische Altstadt von Strasbourg oder eine Radtour  nach unseren Tourvorschlägen schaffen ein reizvolles Angebot.

shutterstock.com - Funny Solution Studio  Kaiserstuhl
shutterstock.com- Dennis Wegewijs

Wichtige Rufnummern

Feuerwehr-Notruf: Telefon: 112
Gift-Notruf Freiburg: Telefon: 0761 / 1 9240
Gift-Notruf Uni Freiburg: Telefon: 0761 / 27 04-361
Notruf: Telefon: 110  (Überfall u. Verkehrsunfall)
Rettungsdienst DRK mit Ärztenotdienst: Telefon: 1 92 22

Tourismusbüro Naturgarten Kaiserstuhl
Telefon: 07667 / 942673

Stadt Breisach
Touristikbüro    Telefon  07667 / 940 155
Stadtverwaltung   Telefon  07667 / 832-0

Stadt Endingen
Kaiserstühler Verkehrsbüro Telefon  07642 / 68 99 - 90
Rathaus   Telefon  07642 / 68 99 - 0

Anreise zum Kaiserstuhl

Der Kaiserstuhl ragt westliche von Freiburg als kleines Gebirge aus dem Oberrheintal und  liegt verkehrsgünstig am südlichen Oberrhein.

Nach Freiburg, in den Schwarzwald, das Elsass oder die Schweiz ist es nicht weit.
 
Anreise mit dem PKW: Über die Autobahn A5 Frankfurt-Basel; Ausfahrten zwischen Riegel im Norden und Bad Krozingen im   Süden.

Anreise mit der Bahn: Mit der Deutschen Bahn bis Freiburg-Hauptbahnhof; von dort mit der Breisgau-S-Bahn an den Tuniberg und an den südlichen Kaiserstuhl mit Endbahnhof Breisach. Ab Gottenheim und Breisach Weiterfahrt mit Zügen oder Bussen der Kaiserstuhl-Bahn an den östlichen, nördlichen und westlichen Kaiserstuhl. Ab Freiburg auch DB-Verbindungen
nach Riegel; von dort weiter mit der Kaiserstuhl-Bahn. Den elektronischen Fahrplan für die regionalen Verbindungen finden Sie hier: www.efa-bw.de.

Anreise mit dem Flugzeug: Über den Euro-Airport Basel-Mulhouse. Von dort Busverbindung mit dem Airport zum Hauptbahnhof Freiburg und dann weiter mit der Bahn.

shutterstock - Funny Solution Studio

Besondere Tipps in der Ferienregion Kaiserstuhl

Am Badeparadies 1, 79822 Titisee-Neustadt
Markgrafenstraße 125, 79211 Denzlingen,
Hauptstraße, 79346 Endingen
Breulstraße 1, 79241 Ihringen
Bachenstraße 37, 79241 Ihringen
Hauptstraße, 79346 Endingen

Stadtführungen

Gässli-Wanderung (Stadtführung)

durch die historische Altstadt Endingens. Der Rundgang führt durch romantische Winkel und Plätze, Gassen und Gässchen, vorbei an historischen Gebäuden, alten Kirchen, Stadttor und Brunnen.
Termine: Freitags von April bis Oktober um 18.00 Uhr. Anmeldung erforderlich!
Dauer: ca. 1,5 Std.
Kosten: kostenlos
Kosten für Führung nach Termin: € 40,00 (bis 35 Pers.) € 60,00 (bis 50 Pers.).
Infos: Anmeldung beim Vermieter oder im Kaiserstühler Verkehrsbüro

 

Vom Wasser zum Wein

Endingen eine Stadt, die mehr Wein als Wasser hatte. Beim Rundgang durchs historische Endingen erfahren Sie, warum in früherer Zeit das Wasser so knapp war, und Endingen heute noch zu den großen Weinbaugemeinden zählt. Führung einschl. zwei Glas Wein.
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 4,00 € pro Person
Infos: Anmeldung beim Vermieter oder im Kaiserstühler Verkehrsbüro

Kellergeschichten

Die Kellergeschichten führen durch 5 historische Weinkeller in der Altstadt von Endingen. Die Besucher erfahren interessantes zur Nutzung der alten Keller und deren Häuser u. natürlich zum Wein. In jedem Keller wir ein Wein verkostet.
Termine nach Vereinbarung
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten:  inkl. 5er Weinprobe 9,50 € pro Pers.
Mindestteilnehmer: 6 Pers., ab 20 Pers. 8,50 € pro Pers.
Infos: Winzerhof Linder, Stollbruckstr. 12, Endingen, Tel.07642/5511
mail@winzerhof-linder.de www.winzerhof-linder.de

Die Breisach-Touristik bietet zusammen mit den freiberuflichen Gästeführern eine breite Palette an Stadtführungen an.

Gästebegrüßung mit Sektempfang und anschließender Stadtführung

Bei einem Glas Sekt oder Wein aus den hiesigen Kellereien erhalten Sie einige Informationen über die Angebote Ihres Urlaubsortes Breisach und der Region dies- und jenseits des Rheines. Frisch gestärkt führt Sie dann unsere Gästeführerin oder unser Gästeführer über den H.L. Aufstieg zum St.  Stephansmünster. Nach kurzer Erläuterung des Münsters führt der Spaziergang über den Münsterberg.

Termine: Von Ostern bis Ende Oktober, immer dienstags (außer an Feiertagen) um 10:30 Uhr;
Dauer: ca. 1,5 Stunden , Treffpunkt Breisach Touristik
Kosten: 5 €; für Gäste mit Konus-Gästekarte aus Breisach gratis, auswärtige Gäste mit KONUS Karte 3,00 €
Infos: Anmeldung bis Montag 17 Uhr bei der Breisach-Touristik, Tel. 07667 / 940 155

Stadtführung mit Genuss

im Mittelpunkt steht ein besonderes Thema und zum Abschluss gibt es einen kulinarischen Gruß aus Breisachs Küchen und Kellern.

  • Breisachs Tore & Türme von und mit Gästeführerin Beate Schätzle
  • Europa mit Genuss von und mit Gästeführerin Inge Gumbert
  • Ein Leben wie im Paradies... gewährt uns Vater Rhein! von und mit Gästeführerin Ruth Büchner
  • Breisacher Geschichte kompakt von und mit Gästeführerin Beate Schätzle

Termine:  Samstags um 15 Uhr, genaue Daten stehen auf der Homepage /Flyer
Dauer: ca. 1,5 Std.;  Treffpunkt je nach Thema unterschiedlich siehe Homepage/Flyer
Kosten: 10 €; mit BZ-Card oder Konus-Gästekarte 8,00 € 
Anmeldung erforderlich bis Freitag, 17 Uhr bei der Breisach-Touristik, Tel. 07667/940155.

Theatralische Stadtführung „Ritter, Mönche, Blutgericht“ (seit 15 Jahren in Breisach)

Haben Sie Mut! Folgen Sie dem geheimnisvollen Mönch mit der Laterne auf seinem verwunschenen Weg durch Breisachs geschichtsträchtige Gassen. Hören Sie seinen Augenzeugenbericht vom Schwarzen Tod, von verhängnisvollen Schlachten und unmenschlichen Tyrannen. Der Mönch wartet schon auf Sie…

Termine:  Samstags um 15 Uhr, genaue Daten stehen auf der Homepage /Flyer
Dauer: ca. 1,75 Std.; Treffpunkt am Europabrunnen auf dem Marktplatz
Kosten: 7,50 €; mit BZ-Card oder Konus-Gästekarte 6,50 € ;
Anmeldung erforderlich bis Freitag, 17 Uhr bei der Breisach-Touristik, Tel. 07667/940155.

Info-Broschüren zur Ferienregion Kaiserstuhl

Schade...

Für diese Region haben wir noch keine Broschüren zum anfordern.