shutterstock.com - S.Borisov

Hansestadt Hamburg

Tor zur Welt

 

Hamburg ist an jeder Ecke anders: vornehm in Blankenese, kleinbürgerlich in Barmbek und wild auf St. Pauli mit seiner Amüsiermeile, der Reeperbahn.

Denn wenn das Lied aus den 50igern „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ erklingt, wird noch heute überall laut mitgesungen. Die Hansestadt Hamburg wird vielfach als Deutschlands "Tor zur Welt" bezeichnet. Diesen Ruf verdankte sie einst dem Elbhafen, längst jedoch ist Hamburg selbst Teil der großen, weiten Welt.

Städtereisende von allen Kontinenten geben der Metropole ein weltoffenes Flair, das in Deutschland seinesgleichen sucht. Besuchen Sie den Hamburger Hafen, spannende Musicals oder flanieren Sie über den Kiez. Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag und verbringen Sie eine traumhafte Städtereise in Hamburg. Dass Hamburg nicht nur aus dem riesigen Hafen und der sündigen Reeperbahn besteht, beweisen die unzähligen Sehenswürdigkeiten und vielfältigen Unternehmungs-möglichkeiten in der Elbmetropole.

Was ist besonders an Hamburg? Hamburg bietet für jeden ein unvergessliches Erlebnis. Für Leute, die gern ausgehen, ist es das Feiern auf der Reeperbahn und das letzte Bier auf dem berühmten Hamburger Fischmarkt. Für die Shoppingfans ist es der Jungfernstieg mit seinen extravaganten Boutiquen. Für Architekturliebhaber ist es der Kontrast zwischen der alten Speicherstadt und der modernen HafenCity.

Ob abwechslungsreiche Sightseeing-Tour oder ein Ausflug ins Grüne, mit einer Reise nach Hamburg liegen sie immer richtig!

Der Alstersee

Nebeneinander begegnen sich Ruderer und Stand-up-Paddler, Segler und seit Neuestem Wasserradler und teilen ihre Freude, die einzigartigen Blicke aus den verschiedenen Winkeln auf diesem Gewässer genießen zu können. Am Ufer grillen die Menschen oder trinken ein Feierabend-Bier in einem der vielen Cafés am Ufer. Der Alstersee ist ein Freizeitparadies mitten in der Hamburger Innenstadt. Bereits Ende des 12. Jahrhunderts wurde der kleine Fluss Alster aufgestaut, um eine Mühle zu betreiben.

Die Alsterwiesen wurden dabei überflutet, es entstand der Alstersee. Im 17. Jahrhundert wurde der Mühlenteich durch die Errichtung der Wallanlagen in zwei Teile getrennt - so entstanden die Außen- und die Binnenalster. Vor allem die deutlich größere Außenalster bietet viel Platz zum Entspannen, Spazierengehen oder Joggen. Eine Runde um die Außenalster ist 7,4 km lang und führt vorbei an prachtvollen Villen. Der Alstersee ist jedoch nicht nur ein Erholungsgebiet, er ist auch die Heimat eines ganz besonderen Wahrzeichens der Stadt: des Alsterschwans.  Im Herbst fängt ein eigens von der Stadt Hamburg eingesetzter "Schwanenvater" die mehr als hundert Tiere ein und bringt sie zum Mühlenteich, wo sie eisfrei überwintern können und Futter bekommen.

Sobald es im Frühjahr warm genug ist, kehren die Tiere auf die Alster zurück.  Wenn die Schwäne den Alstersee bereits verlassen haben, kann man ab und zu eine ganz besondere Attraktion erleben. In manchen Wintern, bei großer Kälte, friert der See zu, und man kann von der einen auf die andere Uferseite spazieren. Und wenn die Eisschicht dick genug ist, feiern die Hamburger traditionell ein großes Fest – das Alstereisvergnügen. Wann dieses Fest stattfindet entscheidet aber allein Väterchen Frost.

Weitere Ferienregionen in Hamburg

Highlights
in Hamburg

Schade...

Leider wurden noch keine Einträge hinterlegt.

Tipps für Hamburg

shutterstock.com - alex7370 - Hamburger Rathaus

Das Rathaus

Prunkvoll und so gar nicht bescheiden, wie man es den Hanseaten nachsagt, ist das Hamburger Rathaus.

Dennoch oder gerade deswegen gehört es zu den schönsten Gebäuden Hamburgs. Das Rathaus, das 1897 fertiggestellt wurde, sieht eher aus wie ein Schloss. Eine ganze Gruppe von Architekten hat an dem Neorenaissance-Bau gearbeitet, an dessen reich verzierter Fassade sich 20 Kaiserstatuen befinden.

Auch das Innere des Rathauses ist sehenswert. Besonders die prächtigen Säle sollte man sich anschauen. Beeindruckend ist der große Festsaal mit einer Länge von fast 50 Metern. Er ist mit großen Wandgemälden geschmückt, die die Geschichte Hamburgs zeigen.

shutterstock.com - Trabantos - Speicherstadt

Die Speicherstadt

Im Nordosten des weltweit wichtigsten Hafens scheint die Zeit stillzustehen.

Hier befinden sich zwischen schmalen Kanälen idyllische Giebelhäuser und zahlreiche kleine Brücken: Die sogenannte Speicherstadt ist der größte Lagerhauskomplex der Welt. Die sechs- bzw. siebenstöckigen Häuser stehen auf Holzpfählen und haben jeweils eine Straßen- und eine Kanalfront. Ab 1888 wurden in den roten Gebäuden vor allem Teppiche, Gewürze, Kaffee oder Tee gelagert und auch weiterverarbeitet. Über Seilwinden beförderten Quartiersleute die Waren von den Booten in die Lagerhäuser, die insgesamt mehr als 300.000 Quadratmeter Speicherfläche boten. Als ab Ende der 1960er Jahre immer mehr Waren in Containern transportiert wurden, verlor die Speicherstadt an Bedeutung.

Heute befinden sich in den denkmalgeschützten Gebäuden auch Theater, Museen und Büros. Wer die Speicherstadt besichtigen möchte, steigt am besten bei Flut in eine der vielen Barkassen und lässt sich über die Kanäle fahren. Besonders romantisch ist es in der Dunkelheit, wenn die Gebäude von 800 Scheinwerfern angestrahlt werden.

shutterstock.com - Christian Heinz - Miniaturwunderland

Miniatur Wunderland

Eine der beliebtesten Attraktionen ist das „Miniatur Wunderland“ – die größte Modelleisenbahnanlage der Welt.

In acht Themenbereichen können Besucher hier verschiedene Landschaften, Bauwerke und Szenen bewundern, die in mühevoller Detailarbeit nachgebaut wurden. Das Miniatur Wunderland Hamburg lässt sich nur schwer beschreiben, aber ein Zahlenspiel zeigt, dass ein Besuch absolut lohnend ist.

Hier kann man auf 1.499 m² 263.000 Figuren, 4.340 Gebäude, 9.250 Autos, 130.000 Bäume und 1.040 Züge auf einer Gleislänge von 15.400 m bestaunen.

Klingt spannend oder?

Ausflugsziele in Hamburg

1 Ausflugsziele
Lokstedter Grenzstraße 2 22527 Hamburg

Gastronomische Besonderheiten in Hamburg

263 Gastronomietipps

Süllberg Karlheinz Hauser - Seven Seas

Süllbergsterrasse 12 , 22587 Hamburg, Ortsteil Blankenese

The Table Kevin Fehling

Shanghaiallee 15, 20457 Hamburg, Ortsteil HafenCity

Haerlin

Neuer Jungfernstieg 9-14 , 20354 Hamburg

Jacobs Restaurant

Elbchaussee 401-403 , 22609 Hamburg, Ortsteil Nienstedten

Fischereihafen Restaurant

Große Elbstr. 143, 22767 Hamburg, Ortsteil Altona

Atlantic Restaurant

An der Alster 72-79 , 20099 Hamburg

Anna Sgroi

Milchstr. 7 , 20148 Hamburg, Ortsteil Pöseldorf

Brook

Bei den Mühren 91 , 20457 Hamburg, Ortsteil Altstadt

Campingplätze in Hamburg

in Campingurlaub ist eine tolle Gelegenheit um draußen aktiv zu sein und an Aktivitäten, von denen Sie schon als Kind geträumt haben, teil zu nehmen. Denken Sie z.B. an Bootfahren, Angeln, Schwimmen, Badminton spielen, Schnorcheln, Wandern und Bergbesteigen. Und das Schönste daran ist, dass Sie Ihre Kinder und Mitreisenden mit Ihrer Begeisterung für diese Aktivitäten anstecken.

Und an der frischen Luft schmeckt das Essen auch einfach besser.

Also, worauf warten Sie noch?

Suchen Sie sich einen schönen Campingplatz aus und los geht’s.

3 Campingplätze

Campingplatz Elbe Camp

Falkensteiner Ufer 101, 22587 Hamburg

Camping Buchholz Hamburg City

Kieler Straße 374, 22525 Hamburg

KNAUS Campingpark Hamburg

Wunderbrunnen 2, 22457 Hamburg-Schnelsen